Brandenburg

Brandenburg kann weder mit Alpengipfel noch mit Ostseestränden aufwarten, doch dieses Land im Nordosten Deutschlands hat seinen ganz eigenen Reiz und bietet Kultur, Natur und Freizeitmöglichkeiten in einer Fülle die seinesgleichen sucht.

Schloss Sanssouci ist wohl die bekannteste Kulturattraktion in Brandenburg. Doch darüber hinaus findet man hier weitere rund 700 Schlösser und Herrenhäuser, über 25.000 Bodendenkmäler, etwa 200 Museen, rund 40.000 Baudenkmale, sowie etliche Gedenkstätten, Orchester, Theater, Galerien und Kunsthäuser die das Herz eines jeden Kulturinteressierten höher schlagen lassen.

Jeder der Natur pur erleben möchte, ist in Brandenburg bestens aufgehoben. Der Nationalpark Unteres Odertal, 3 Biosphärenreservate und 11 Naturparks machen in etwa ein Drittel der Fläche des Landes aus und sorgen für ein unvergessliches Naturerlebnis. Der 1.315 km² große Naturpark Westhavelland ist der umfangreichste unter ihnen und eines der wichtigsten Brut- und Rastgebiete für Wat- und Wasservögel in Europa.

3.087 Seen und 33.000 km Wasserläufe nennen Brandenburg ihre Heimat und lassen für Wassersportler aller Art keinerlei Wünsche offen und laden ein das Land auch mal vom Wasser aus zu erkunden. Wer lieber per Pedes unterwegs ist dem stehen in Brandenburg rund 3.400 Km Wanderwege zur Verfügung. Ein Glanzpunkt ist hier sicherlich die 66-Seen-Regionalroute die rund um Berlin auf 357 km durch 8 Naturparks führt.

Einwohner:
ca. 2.500.000

Fläche:
29.479 km²